Ihr Partner in Baufragen

IMP AG, Neubau Labor und Verwaltungsgebäude

Die Firma IMP AG (Institut für Materialprüfung, Bauberatung und Analytik) hat uns mit dem Neubau eines Labors und Verwaltungsgebäudes beauftragt.

Das Untergeschoss beinhaltet eine Einstellhalle, die durch zwei Einfahrtsrampen zu erreichen ist, diverse Lagerräume, Technikräume sowie Erschliessungsräume wie Treppenhauser und Aufzugslifte.
im Erdgeschoss befindet sich die imposante Empfangshalle. Ebenso diverse Büroräume, Klimaräume, Räume für Präparationen, Abdichtungen, Siebungen, Probeentnahmeräume, Laborräume, Nasszellen und Aufenthaltsräume.

Die oberen 3 Geschosse sind offen zu der Empfangshalle. Im 2. Obergeschoss können zu einem späteren Zeitpunkt weitere Büroräume, Schulungsräume, Cafeteria, Nasszellen etc. ausgebaut werden.

Die Bauherrschaft beabsichtigt, bereits im Dezember 2018 IM UG und im EG die ersten Räume zu beziehen mit samt den ersten Gerätschaften und Maschinen. Die oberen Räume und die Umgebung soll im Frühling 2019 fertig erstellt sein.

Besonderheiten dieses Baus sind die schalltechnischen Ansprüche. Räume, in denen gebohrt, gehämmert oder gesägt wird, liegen teilweise direkt neben den Büroräumlichkeiten. Zudem sind hohe Ansprüche an die Materialisierung der Räumen gestellt, in welchem Materialien auf hohe Luftfeuchtigkeitseinflüsse getestet werden.

Ich habe mich als Kunde ohne Fachkenntnisse im Bauwesen jederzeit verstanden gefühlt. Auf unsere Fragen, Unsicherheiten und Wünsche - teils spezielle - wurde direkt, aufmerksam und pragmatisch eingegangen.
Stefan Salzmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung IED Gruppe AG, Hägendorf
Wir realisierten mit der W. Thommen AG in Holziken eine Überbauung von drei Mehrfamilienhäusern für verschiedene Sozial- und Altersgruppen. Die Planer gingen auf unsere Vorstellungen ein und hielten sich an die Kosten- vorgaben.
Hans-Peter Lang Gründer und Stiftungsrat Stiftung Wendepunkt, Muhen